Knoten in der Schilddrüse

Haben Sie einen Knoten in der Schilddrüse oder eine Verdickung Ihres Halses bemerkt?

Leiden Sie unter Schluckbeschwerden?

Sollten diese Symptome bei Ihnen auftreten, müssen diese so rasch wie möglich abgeklärt werden. Wird ein Kropf nicht behandelt, kann dies zu schweren Stoffwechselstörungen, Kreislaufbeschwerden und mitunter auch zu einem Carcinom der Schilddrüse führen.

Was ist ein Schilddrüsenknoten ?

Grundsätzlich unterteilt man die Schilddrüsenknoten in heiße und kalte Knoten. Heiß und kalt hat bei Schilddrüsenknoten nichts mit der Temperatur zu tun, es geht vielmehr darum, wie sich die Knoten in einer Szinitgrafie verhalten.  Bei dieser Untersuchung wird eine schwach radioaktive Substanz verabreicht, die von Schilddrüsenzellen aufgenommen wird.

Kalte Schilddrüsenknoten

Kalte Knoten (hypofunktionelle Knoten) sind an der Hormonbildung nicht mehr beteiligt. Sie können die Vorstufe einer bösartigen Schilddrüsenerkrankung sein. In einer Szintigrafie nehmen kalte Knoten weniger radioaktive Substanz auf als das umliegende Gewebe der Schilddrüse. Im Szintigramm sehen sie blau oder violett aus. Wird ein kalter Knoten festgestellt, muss abgeklärt werden, ob es sich um einen gutartigen Knoten handelt oder ob der Verdacht auf Schilddrüsenkrebs vorliegt. Bei Verdacht auf Krebs wird eine Feinnadelpunktion durchgeführt. Werden bösartige Zellen gefunden, ist eine Schilddrüsenoperation unbedingt notwendig.

Wie häufig sind kalte Knoten bösartig?  Circa 6 % -10 % der Fälle können bösartig sein

Heiße Schilddrüsenknoten

Heiße Knoten (Autonomes Adenom) sind Bereiche, die aktiver sind als andere Bereiche der Schilddrüse. Sie produzieren zu viele Schilddrüsenhormone und unterliegen nicht mehr dem körpereigenen Kontrollzentrum. In einer Szintigrafie nehmen heiße Knoten mehr radioaktive Substanz auf als die übrige Schilddrüse. Im Szintigramm erscheinen sie in orangen oder roten Farbtönen. Die Überproduktion von Schilddrüsenhormonen kann zu einer Schilddrüsenüberfunktion führen. Operativ entfernt werden diese Knoten nur dann, wenn konservative, also nicht-operative, Therapien versagen.

Schilddrüsenknoten Therapie

Wurden bei Ihnen kalte Knoten entdeckt und ein Carcinom kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, rate ich meinen Patientinnen und Patienten zur Schilddrüsenoperation. Dabei wird so wenig wie möglich, aber so viel wie erforderlich an Gewebe entfernt. Das kann auch eine Komplettentfernung der Schilddrüse bedeuten.

Eine Schilddrüsenoperation ist ebenso bei einer großen Kropfbildung oder bei einer Schilddrüsenüberfunktion (heiße Knoten/Morbus Basedow), bei denen eine medikamentöse Therapie nicht angeschlagen hat, notwendig.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen