Hyperhidrose Behandlung in Wien

Botox gegen Schwitzen – Übermäßiges Schwitzen im Achselbereich

Hyperhidrose Behandlung in Wien

Die Hyperhidrose beschreibt das übermäßige Schwitzen unter den Achseln, an den Händen oder Füßen. Bis zu drei Prozent der Bevölkerung sind davon ohne erkennbare Ursache betroffen. Deodorants und Puder kommen gegen die übermäßige Schweißproduktion nicht an, wodurch sich Betroffene häufig unwohl fühlen. Vor allem in Stresssituationen klagen sie über extrem feuchte Hände und Achseln. Das wirkt sich auf die Lebensqualität des Betroffenen maßgeblich aus. Der Wirkstoff Botulinumtoxin Typ A, kurz Botox®, hilft nachweislich, diese Probleme in den Griff zu bekommen.

Hyperhidrose

Schwitzen ist ein natürlicher Vorgang, der zur Regulierung der Körpertemperatur notwendig ist. Die Ursachen für Hyperhidrose sind vielfältig.
Im Vorfeld einer Behandlung steht ein ausführliches Beratungsgespräch, um Fragen zu beantworten und Ihnen Informationen zur Behandlung zu geben. Zusätzlich erfolgen eine genaue Anamnese und die körperliche Untersuchung, um die sogenannte primäre Hyperhidrose zweifelsfrei festzustellen.
Die Anwendung von Botox ist nicht-invasiv und schmerzarm.

Botox wirkt am Ort der Schweißentstehung – an den Schweißdrüsen. Es blockiert die Reizübertragung auf die Schweißdrüsen und verhindert damit die Entstehung von Schweiß. Somit wird an der Schweißdrüse die Schweißproduktion blockiert (ebenso wie bei einer Behandlung von Falten im Gesicht, die Muskelkontraktion verhindert wird).

Hyperhidrose Behandlung

Die betroffenen Stellen werden vor Beginn der Behandlung gereinigt und desinfiziert. In einigen Fällen wird mit einer lokalen Anästhesie (Creme) gearbeitet. Dadurch sind die Einstiche kaum zu spüren und die Behandlung schmerzarm. Je nach Größe des Areals variiert die Anzahl der Einstiche. Der Eingriff in den Achselhöhlen wird von den Patienten als schmerzarm beschrieben.

Wirkdauer

Der volle Wirkeintritt kann bis zu 14 Tage dauern. In vielen Fällen erfolgt dieser jedoch schon nach 5-7 Tagen. Botulinumtoxin wird vom Körper mit der Zeit abgebaut. Die Wirkungsdauer im Achselbereich beträgt ca. ein halbes Jahr. Danach kann die Behandlung wiederholt werden. Es kann keine Garantie auf ein bestimmtes Ergebnis oder eine bestimmte Wirkdauer gegeben werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen